Adobe rudert zurück

Auch nach dem letzten Update klagen Anwender über einen exorbitant hohen Speicherverbrauch von Lightroom. Außerdem gibt es wohl eine erhebliche Zahl von Beschwerden über den neuen Importdialog.

Nachdem Tom Hogarty, Lightroom-Produktmanager bei Adobe, zuerst eine Rückkehr zum alten Importdialog ausschloß, scheint es nun eine Kehrtwende zu geben. Im Lightroom Journal kündigt er die Wiederherstellung der vorherigen »import experience« an. Einen konkreten Termin gibt es aber noch nicht.

Wer mit der jetzigen Version große Probleme hat, sollte auf die Version 2015.1 bzw. 6.1.1 downgraden. In dem o.g. Artikel wird auf eine Hilfeseite zu diesem Thema verlinkt.

Das Speicherproblem scheint nicht auf allen Rechnern aufzutreten. Ich habe tatsächlich keine Probleme mit diesem Fehler (und damit Glück gehabt). Und ich kann auch mit dem neuen Importdialog leben, obwohl es erst einmal eine Umstellung war, die ich mir gerne erspart hätte. Trotzdem freue ich mich auf das Update zum Update zum Update …

In Zukunft möchte Adobe bei der Verbesserung der Qualität von Lightroom wieder vermehrt mit den Anwendern zusammenarbeiten. Und das ist doch einmal eine gute Aussicht.

Probleme nach Lightroom-Update

Nach dem am letzten Montag erschienen Update auf Version 2015.2 kam es durch den überarbeiteten Import-Dialog bei vielen Anwendern zu massiven Performance-Einbußen und zum Teil sogar zu Abstürzen. Als Workaround sollte man diesen neuen Import-Dialog abschalten (Voreinstellungen –> Allgemein-Aktueller/Vorheriger Import).
Heute ist nun aber das »Update zum Update« erschienen, die Version 2015.2.1, die diese Fehler beheben soll. Ihr solltet dieses Update also schleunigst einspielen. Die Informationen von Adobe hierzu findet ihr hier.